Unsere Vision Meine Vorteile Unsere Plattform Neuigkeiten Kontakt
Partner werden
Log in
Back
Blogs, Nachrichten, Partner, Projekt, Wissen 26 jun 2024

DRASTIC: Forschung für die Bauwende mit Madaster

In der sich ständig weiterentwickelnden Welt des Bauwesens ist die Nachhaltigkeit zu einem wichtigen Thema geworden. Eine Initiative, die dieses Engagement für nachhaltige Baupraktiken verkörpert, ist DRASTIC, ein Akronym für “Demonstrating Real and Affordable Sustainable Building Solutions”. Das Projekt zielt darauf ab, die Bauindustrie voranzubringen, indem es innovative Lösungen zur Reduzierung des Kohlenstoffs über die gesamte Lebensdauer und zur Verbesserung der Kreislaufwirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Bauwesens vorstellt.

Was ist DRASTIC?

DRASTIC ist ein vierjähriges Gemeinschaftsprojekt, das von der Europäischen Union unter der Förderungsnummer 101123330 unterstützt wird. Es umfasst 23 Partner aus acht europäischen Ländern, die zusammenarbeiten, um vielfältige und innovative Lösungen zu entwickeln, die darauf abzielen, die Auswirkungen des Bauens auf das Klima zu verringern und gleichzeitig die Rückgewinnung und Wiederverwendung von Materialien zu verbessern. Bis 2050 soll das Projekt den Weg zur Dekarbonisierung des gesamten Gebäudebestands der Europäischen Union (EU) ebnen.

Die fünf Pilotprojekte

Um die ehrgeizigen Ziele der DRASTIC-Initiative zu erreichen, wurden fünf Pilotprojekte initiiert, die jeweils unterschiedliche Aspekte des Bauens und Renovierens von Gebäuden betreffen: 

  1. Frankreich: Ein von Saint Gobain Research und Ecophone geleitetes Team demonstriert die Wiederverwendung von Gipswänden und Akustikdeckenplatten für Büroräume. 
  2. Deutschland: ETICS (External Thermal Insulation Composite Systems) ist die gängigste Form der nachhaltigen Renovierung bestehender Gebäude, und Weber demonstriert eine wiederverwendbare Form von ETICS.
  3. Spanien: CELSA leitet die Initiative zur Demonstration der Wiederverwendung von Stahlbauelementen aus Lagerhäusern für andere Projekte. 
  4. Norwegen: Ein Team unter der Leitung von Omtre und Produktif demonstriert die Wiederverwendung von Holzbauteilen. 
  5. Estland: Das von Timbeco geleitete Projekt arbeitet an einer wiederverwendbaren Holzfassade mit integrierten BIPV-Paneelen – Building-Integrated Photovoltaics – (gebäudeintegrierte Photovoltaik).

Generalversammlung in Estland

Zwischen dem 14. und 16. Mai traf sich das DRASTIC-Team zu einer Konferenz in Tallinn, Estland. Während dieser Veranstaltung hatten wir die Gelegenheit, das von Timbeco geleitete Pilotprojekt zu besichtigen, bei dem innovative BIPV-Lösungen für Holz-Fertigbauteile vorgestellt wurden. Auf der Versammlung fanden auch mehrere interessante und aufschlussreiche Workshops statt, die uns mit wertvollen Einblicken und Ideen zur Weiterentwicklung unserer Projektziele bereicherten. Die Networking-Möglichkeiten waren immens und ermöglichten es uns, mit anderen Fachleuten und Mitstreitern in Kontakt zu treten. Die Veranstaltung war nicht nur produktiv, sondern machte auch viel Spaß und förderte das Gemeinschaftsgefühl und die gemeinsame Vision unter allen Teilnehmern.

Die Rolle von Madaster bei DRASTIC

Madaster fungiert als digitales Register für all diese innovativen Produkte. Unsere Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass jedes Material und jede Komponente, die in den Pilotprojekten verwendet wird, sorgfältig dokumentiert und für eine spätere Wiederverwendung nachverfolgbar wird. Durch das Führen eines umfassenden Registers von Baumaterialien fördern wir die Kreislaufwirtschaft, indem wir es für Unternehmen einfacher machen, diese Materialien zu finden und in neuen Projekten wieder zu verwenden.
Wir freuen uns, Teil dieses transformativen Projekts zu sein, da es perfekt zu unserer Vision passt, Unternehmen zu vernetzen und nachhaltige Baupraktiken zu fördern. Durch unsere Mitwirkung wollen wir unsere Aufgabe als Register für Baumaterialien erfüllen und sicherstellen, dass wertvolle Ressourcen nicht verschwendet werden, sondern ein zweites Leben erhalten.

Fazit

DRASTIC ist ein bedeutender Schritt nach vorn im Hinblick auf das nachhaltige Bauen. Durch die Präsentation realer, erschwinglicher und innovativer Gebäudelösungen setzt dieses Projekt neue Standards für die Senkung der Kohlendioxidemissionen und Stärkung der Kreislaufwirtschaft in der gebauten Umwelt. Als wichtiger Partner ist Madaster stolz darauf, Teil dieser Initiative zu sein und den Weg für eine nachhaltigere Zukunft im Bauwesen zu ebnen.

Ein Beitrag von Ehsan Rahimi – Produktmanager Madaster

Where are you located?