Unsere Vision Mehr Wert mit Madaster Unsere Plattform Neuigkeiten Kontakt
Einloggen
Zurück
Nachrichten 15 mar 2022

Pressemitteilung: Madaster ermöglicht CO2-Berechnung auf Knopfdruck

Pressemitteilung: Madaster ermöglicht CO2-Berechnung auf Knopfdruck
  • Neue Funktion auf der Madaster-Plattform
  • CO2-Berechnung mit nur einem Klick möglich
  • Madaster schafft Grundlage für Nachhaltigkeitsreportings

Berlin, 15. März 2022 – Mit dem CO2-Calculator launcht Madaster Germany ein neues Tool, das es den Nutzern künftig ermöglicht, das im Gebäude gebundene CO2 auf Knopfdruck zu berechnen. Basierend auf den Informationen eines BIM-Files, welches mittels IFC-Import auf die Plattform geladen wird, berechnet das Tool die graue Energie über den gesamten Lebenszyklus eines Objektes. Das Ergebnis wird im gängigen Format Kilogramm CO2-Äquivalent pro Quadratmeter (CO2 eq/m²) ausgegeben.

„Diese Benchmark erzeugt dabei nicht nur Transparenz für die Eigentümer:in, sondern schafft Vergleichbarkeit auf dem Immobilienmarkt und dient als Grundlage für die Nachhaltigkeitsberichterstattung im Rahmen der EU-Taxonomie“, erklärt Dr. Patrick Bergmann, Geschäftsführer von Madaster. „Der Vorteil des CO2-Calculators ist dabei, dass er sowohl während der Planung einer Immobilie als auch bei Bestandsimmobilien zum Einsatz kommen kann.“ Zur präzisen Ermittlung des CO2-Fußabdrucks greift der CO2-Calculator neben den Informationen aus dem BIM-Modell auch auf maschinell auslesbare Umwelt-Produktdeklarationen (EPD) sowie die Online-Datenbank ÖKOBAUDAT des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat zu. Gleichzeitig ermöglichen Benchmark Eigentümer:innen einen Vergleich der Emissionen mit der Branche beziehungsweise einzelnen Branchen.

Technologie mit Potenzial

Zum aktuellen Zeitpunkt können Immobilieneigentümer:innen sich die Informationen zu den gebäudespezifischen CO2-Emissionen nur für einzelne Objekte auf Madaster anzeigen lassen. „Perspektivisch planen wir diese Funktion auf Immobilienportfolios auszuweiten“, sagt Dr. Bergmann. „Sogar ganze Länder sind denkbar“. Des Weiteren rechnet Madaster damit, dass der CO2-Fußabdruck sich künftig auf die finanzielle Bewertung der Materialien auswirkt, indem die CO2-Bepreisung dem Materialwert abgezogen wird.  Außerdem ermöglicht eine zukünftige Kopplung des Zirkularitätsindex mit den CO2-Emissionen eine bessere Berechnung der Phase D (Reuse, Recovery, Recycling) des Lebenszyklus.

Madaster

Madaster: Das Kataster für Materialien. Madaster ist die globale Online-Plattform, die den zirkulären Einsatz von Produkten und Materialien in der Bauwirtschaft ermöglicht. Madaster bietet Immobilieneigentümern und anderen Stakeholdern die Möglichkeit, Daten ihrer Immobilien zu speichern, zu verwalten, anzureichern und auszutauschen. Neben der Erstellung von Material-Passports von Gebäuden, ermöglicht Madaster finanzielle und zirkuläre Bewertungen, die die Verwaltung und die Veräußerung von Immobilien und die Wiederverwendung von Materialien und Produkten unterstützen.

Abfall ist Material ohne Identität. Madaster gibt Materialien eine Identität und macht sie so unendlich verfügbar.

_________________________________________________________________________________________

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Madaster Germany GmbH, Dr. Patrick Bergmann, info@madaster.de, +49 (0)172 76 95 009, www.madaster.de

Heute beitreten und Wert erhalten

Nutzen Sie die Vorteile

Erstellen Sie Ihr Konto auf der Madaster-Plattform

Alle sehen

Profitiert von der Welt um uns herum

madaster-image Nachrichten
28-09-2022

Auf der Suche nach zirkulären Herausforderungen?

Mehr lesen
madaster-image Pressemitteilung
07-09-2022

EPEA UND MADASTER BIETEN DATEN ZU PRODUKTEN UND MATERIALIEN AN

Mehr lesen
madaster-image Publikationen
30-08-2022

Die Stadt von heute – die urbane Mine von morgen!

Mehr lesen