HOLCIM UND LIST SCHLIEßEN SICH DEM MADASTER KENNEDY-NETZWERK AN

  • MADASTER ERMÖGLICHT DIE PLANUNG UND NUTZUNG VON GEBÄUDEN ALS ROHSTOFFBANKEN

  • KENNEDY-NETZWERK WÄCHST AUF INSGESAMT 21 UNTERNEHMEN

Berlin, 11.08.2021. Die Holcim (Deutschland) GmbH und die LIST AG sind Mitglied im Madaster Kennedy-Netzwerk. Damit umfasst das Netzwerk 21 Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Madaster ist das globale Kataster für Materialien, Gebäude und Infrastrukturen. Mit den neuen Kennedys wird Expertise und Knowhow im Bereich Materialien und digitales Bauen gestärkt, um Immobilienbesitzern die Realisierung kreislauffähiger Gebäude zu ermöglichen und die Wiederverwendung von Materialien zu fördern.  

Um die Circular Economy in der Bau- und Immobilienbranche voranzubringen, braucht es ein digitales Kataster. In diesem sind alle notwendigen Informationen zu Materialien in einer Online-Cloud-Plattform hinterlegt. Durch einen sogenannten „One-Stop-Zugangspunkt“ können Nutzer Informationen zu den Umweltauswirkungen eines Produkts oder Assets sowie gesundheits-, regulierungs- und finanzbezogene Entscheidungshilfen über den Lebenszyklus des Objekts liefern.

Madaster ist eine Online-Plattform für Materialien. Sie schafft Transparenz über Materialwerte und bietet eine vertrauenswürdige Datenquelle. Gleichzeitig etabliert sie ein Ökosystem, das auf Marktplätzen Produkte, Architekten, Projektentwickler, Banken, Asset Manager und die öffentliche Hand zusammenbringt. Mit Holcim (Deutschland) GmbH und LIST AG nutzen zwei etablierte Unternehmen die Madaster-Plattform in Deutschland.

 

“Die Nutzung alternativer Rohstoffe und das Schließen von Produktkreisläufen gehören zu den größten Herausforderungen der Baubranche. Wir sind es nachfolgenden Generationen schuldig, verantwortungsbewusst und sinnvoll mit den Ressourcen umzugehen, die uns zur Verfügung stehen. Dafür müssen wir neue Wege gehen. Zum Beispiel, indem wir die Lebensdauer unserer Produkte verlängern oder sie recyceln und ihnen dadurch ein zweites und drittes Leben geben. Mit Madaster kommen wir der Vision einer Kreislaufwirtschaft einen großen Schritt näher”, sagt Thorsten Hahn, CEO von Holcim Deutschland.

Neben der Klimaneutralität und der Digitalisierung muss auch die Rohstoffzirkularität im Bauwesen stärker berücksichtigt werden. Mit Hilfe von Madaster erweitern wir unsere BIM-Kompetenzen dahingehend, nachvollziehen zu können, wie viel von welchen Materialien wo und wie verbaut ist. Der darauf basierende digitale Gebäudepass ist ein wichtiges Instrument für mehr Transparenz in puncto Zirkularität, Schadstoffe und Rohstoffwerten im Immobiliensektor. Gemeinsam mit Madaster und den anderen Kennedy-Partnern möchten wir dazu beitragen, Gebäude auch als Rohstofflager wahrzunehmen“, machen Jannick Höper und Sebastian Theißen, beide Leiter nachhaltiges Bauen bei LIST, deutlich

„Eine gezielte Materialaufnahme in der Planungsphase und die nahtlose Weitergabe von Informationen über die Qualität und Herkunft der Materialien und deren aktuellen Standort über den gesamten Lebenszyklus ist essenziell, um zirkulär zu bauen und Gebäude zu bewirtschaften. Mit Holcim und LIST Bau haben wir zwei starke Partner, die diese Herausforderung direkt bei der Materialherstellung und in der Bauphase beeinflussen und gestalten können.“ Dr. Patrick Bergmann, Geschäftsführer Madaster Germany.

Über Holcim
Die Holcim (Deutschland) GmbH ist einer der führenden Baustoffhersteller Deutschlands und eine Tochtergesellschaft des weltweit führenden Baustoffkonzerns Holcim Ltd. Ob große oder kleine Projekte: Holcim entwickelt passgenaue Lösungen für HandwerkerInnen, BauherrInnen, ArchitektInnen und IngenieurInnen – verbunden mit einem klaren Blick für soziale und ökologische Nachhaltigkeit und ständig auf der Suche nach innovativen Lösungen, um mineralische Baustoffe ressourcenschonend herzustellen. Beispiele sind die Recycling-Betone ECOPact R und R-Pact, die Alternative Fuel and Rawmaterials (AFR) Einheit Geocycle oder die cloudbasierte Infrastruktur-Plattform ORIS.

Über LIST
Die LIST Gruppe ist eine Unternehmensgruppe, die bundesweit Immobilien entwickelt, plant und baut. Das Produkt-Spektrum reicht von Logistik- und Produktionshallen über Handelsobjekte bis hin zu Wohn- und Sozialimmobilien. Die unterschiedlichen Kompetenzen, die hierfür notwendig sind, hat die Unternehmensgruppe in einzelnen Gesellschaften konzentriert. Zur LIST Gruppe gehören Unternehmen in Nordhorn, Oldenburg, Bielefeld, Essen, Düsseldorf, Hamburg, Hünstetten, Heimsheim und München. Die Gruppe erwirtschaftet derzeit mit über 500 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eine Betriebsleistung von über 300 Mio. Euro.

Über Madaster
Madaster ist die globale Online-Plattform, die den zirkulären Einsatz von Produkten und Materialien in der Bauwirtschaft ermöglicht. Die Madaster-Plattform bietet Immobilieneigentümern und anderen Stakeholdern die Möglichkeit, Daten ihrer Immobilien zu speichern, zu verwalten, anzureichern und auszutauschen. Madaster verarbeitet automatisch IFC-Dateien (BIM-Software) und reichert diese mit Daten aus anderen öffentlichen und nicht-öffentlichen Quellen an. Madaster schafft Transparenz über Materialwerte durch die Erstellung von Materialpässen. Die Plattform generiert Einblicke in die finanzielle Bewertung, den gebundenen Kohlenstoff, die Toxizität und das Wiederverwendungspotenzial der verwendeten Materialien, Komponenten und Produkte. Die Datensicherheit, der Datenschutz und die Verfügbarkeit werden von einer unabhängigen Stelle, der Stichting Madaster Foundation, überwacht.

 

 

_________________________________________________________________________________________

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Madaster Germany GmbH, Dr. Patrick Bergmann, media@madaster.de, +49 (0)172 76 95 009, www.madaster.de.

 

 

 

ÜBERSETZEN »